Glossar

Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn
Bildquelle: Unsplash

Markenbegehrlichkeit

Wenn eine Marke von einem gewissen Kundenkreis als besonders anziehend und attraktiv wahrgenommen wird, spricht man von Markenbegehrlichkeit. Diese entsteht dank eines hohen Wertefits – also wenn die Werte der Konsumenten mit den Werten der Marke stark übereinstimmen.

Wenn es einer Marke gelingt, ihr Versprechen an möglichst vielen Brand Touchpoints deutlich zu machen, bindet sie Kunden langfristig und macht sie zu Fans. Bei vielen Marken wächst die Markenbegehrlichkeit im Laufe der Markenentwicklung – das ist ein Prozess, der Geduld und Ausdauer erfordert.

Ist eine starke Markenbegehrlichkeit erreicht, muss das Markenmanagement diese Position durch strategisches Handeln halten. Verbraucher sind dann in der Regel bereit, höhere Preise zu zahlen. Für Nespresso zum Beispiel nehmen Kunden wegen der hohen Begehrlichkeit einen Preisunterschied von + 1000 % in Kauf (verglichen mit Röstkaffee von Aldi).

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu dem Glossarbeitrag oder wünschen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

 

Empfohelene Inhalte:

Buch: Was Marken unwiderstehlich macht - 101 Wege zur Begehrlichkeit

Artikel: Was macht Marken unwiderstehlich? Fünf Fragen an Klaus-Dieter Koch

Bücher

Dem Zusammenspiel aus Ökonomie, Ökologie, Ethik und Integrität gehört die Zukunft

GOOD Business – das Denken der Gewinner von morgen

Studien

Wie wichtig ist ein Wertefit? „Talente finden, die zur Marke passen"

Employer Branding: Mit der Marke die passenden Mitarbeiter entdecken

Das BrandTrust Markenglossar

A

B

C

D

E

F

G

I

K

L

M

N

P

S

T

U

Stellenausschreibung

Intern Marketing

Lernen entsteht durch Ausprobieren. Sie wollen sich in einem eigenen Marketing-Projekt beweisen? Hier bekommen Sie die Chance.


Jetzt bewerben