Glossar

Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn
Bildquelle: Unsplash

Markenbegehrlichkeit

Wenn eine Marke von einem gewissen Kundenkreis als besonders anziehend und attraktiv wahrgenommen wird, spricht man von Markenbegehrlichkeit. Diese entsteht dank eines hohen Wertefits – also wenn die Werte der Konsumenten mit den Werten der Marke stark übereinstimmen.

Wenn es einer Marke gelingt, ihr Versprechen an möglichst vielen Brand Touchpoints deutlich zu machen, bindet sie Kunden langfristig und macht sie zu Fans. Bei vielen Marken wächst die Markenbegehrlichkeit im Laufe der Markenentwicklung – das ist ein Prozess, der Geduld und Ausdauer erfordert.

Ist eine starke Markenbegehrlichkeit erreicht, muss das Markenmanagement diese Position durch strategisches Handeln halten. Verbraucher sind dann in der Regel bereit, höhere Preise zu zahlen. Für Nespresso zum Beispiel nehmen Kunden wegen der hohen Begehrlichkeit einen Preisunterschied von + 1000 % in Kauf (verglichen mit Röstkaffee von Aldi).

 

Empfohelene Inhalte:

Buch: Was Marken unwiderstehlich macht - 101 Wege zur Begehrlichkeit

Artikel: Was macht Marken unwiderstehlich? Fünf Fragen an Klaus-Dieter Koch

Studie

Die größte Studie zum Markenkontaktpunkt-Management in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Vom Produkt zum Erlebnis – so werden Markenkontaktpunkte zum Gesamterlebnis

Buch

Das erste Fachbuch für Technologiemarken

Value Branding: Vom hochwertigen Produkt zur wertvollen Marke

Das BrandTrust Markenglossar

A

B

C

D

E

F

G

I

K

L

M

N

P

S

T

U