Glossar

Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn
Familienmarke - Bildquelle: Craig Adderley von Pexels

Familienmarke

Wenn ein Unternehmen mehrere Produkte einheitlich unter einer Marke führt, wird von einer Familienmarke gesprochen. Häufig lassen sie sich einer gemeinsamen Produktgruppe, Produktlinie oder Ähnlichem zuordnen – die Produkte stehen also in einem Zusammenhang.

Zwei typische Familienmarken sind Nivea und tesa. Die Unternehmensmarke Beiersdorf tritt in diesem Beispiel als übergeordnete Dachmarke in den Hintergrund.

Was bringt eine Familienmarkenstrategie?

Vorteil einer Familienmarkenstrategie: Produkte können schnell und kostengünstig unter einer etablierten Marke eingeführt werden, weil das bereits aufgebaute Vertrauen und Wissen der Konsumenten genutzt werden kann. Der Aufwand des Markenaufbaus und der Marketingkosten sind somit geringer als bei einer Einzelmarkenstrategie.

Nachteil einer Familienmarkenstrategie: Sollte eines der Produkte mit einem negativen Image kämpfen, könnte das auf alle weiteren Produkte ausstrahlen, die unter der Familienmarke geführt werden. Zudem ist es schwer – im Vergleich zur Einzelmarkenstrategie – einzelne Produkte spezifisch zu positionieren. Eine zentrale Herausforderung ist zudem der hohe Koordinationsaufwand.

Aus markenstrategischer Sicht ist besonders relevant, dass zwischen den einzelnen Markenprodukten und dem Markenkern eine gute Passung garantiert ist. Nur dann kann die Marke glaubwürdig auftreten und sicherstellen, dass Neueinführungen von Konsumenten akzeptiert werden.

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu dem Glossarbeitrag oder wünschen Sie weitere Informationen? Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

 

Unsere Empfehlung:

Einführung in die Markenarchitektur – so gelingt sie 

Mit der Kraft einer Familie: Thüringen setzt auf eine neue Markenarchitektur 

Bücher

Dem Zusammenspiel aus Ökonomie, Ökologie, Ethik und Integrität gehört die Zukunft

GOOD Business – das Denken der Gewinner von morgen

Studien

Wie wichtig ist ein Wertefit? „Talente finden, die zur Marke passen"

Employer Branding: Mit der Marke die passenden Mitarbeiter entdecken

Das BrandTrust Markenglossar

A

B

C

D

E

F

G

I

K

L

M

N

P

S

T

U

Stellenausschreibung

Intern Marketing

Lernen entsteht durch Ausprobieren. Sie wollen sich in einem eigenen Marketing-Projekt beweisen? Hier bekommen Sie die Chance.


Jetzt bewerben