Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn
BrandTrust - Arbeitgebermarke

Wer eine starke Employer Brand richtig einsetzt, gewinnt unschätzbare Vorteile. Zum Beispiel sorgt sie schon im Vorfeld dafür, dass sich nur passende Menschen bewerben – das spart Zeit und Kosten. 

Arbeitgebermarke: So gewinnen und begeistern Sie Top-Arbeitnehmer

Wie gewinnt ein Unternehmen die heiß begehrten Top-Fachkräfte und junge Talente? Wie gelingt es, dass sie bleiben? Klare Antwort: Es braucht eine starke Arbeitgebermarke. Wir geben erste Tipps und empfehlen unseren Employer-Branding-Lehrgang: Zwei Tage voller Knowhow und echter Praxisfälle.

Es gibt Firmen, die haben in Personalgewinnung und -führung den Bogen raus und man wundert sich: Wie machen die das bloß? Etwa Zappos: Der amerikanische Online-Shop für Mode und Schuhe bekommt 31.000 Bewerbungen pro Jahr – und nur 1,5 % davon stellt er ein. Seine Fluktuation beträgt gerade einmal 1 %!

Wie bekommt Zappos das hin? Die Antwort ist klar: mit einer starken Employer Brand sowie mit Markenwerten, die das Unternehmen mit Leidenschaft vorlebt und kommuniziert.

Beispiele wie Zappos sind noch eher selten. Vielen Unternehmen fehlt das Knowhow, wie sie ihr Recruiting und Human Relations mit einer kraftvollen Arbeitsgebermarke auf Vordermann bringen. Und das, obwohl sie stark profitieren würden. Zu den wichtigsten Vorteilen gehören:

  1. Geringere Kosten pro Einstellung
  2. Geringere Fluktuation
  3. Höhere Mitarbeiteridentifikation

Gerade in der aktuell problematischen Marktlage ist eine starke Arbeitgebermarke von großem Wert: Bis 2030 werden in Ausbildungs- und Akademikerberufen rund 3 Millionen Fachkräfte fehlen. Mit einer starken Employer Brand kann es Unternehmen dennoch gelingen, die nötigen Arbeitskräfte zu gewinnen und die Fluktuation einzudämmen.

Wie aber wird man ein attraktiver Arbeitgeber, was ist zu tun? Dazu veranstalten wir erstmals einen Employer-Branding-Lehrgang: In 5 Schritten zur anziehungsstarken Arbeitgebermarke - wie Sie erfolgreich die passenden Mitarbeiter anziehen und halten. Er findet statt am 4. und 5. Juni 2019 in Nürnberg. Geleitet wird der Lehrgang von zwei erfahrenen Employer-Branding-Experten: Jasmin Rubner, Senior Brand Consultant bei BrandTrust, und Nicole Rimser, Brand Consultant. Unsere Lehrgänge, die wir zu verschiedenen Markenthemen durchführen, haben eine Empfehlungsrate von 100 %.

Das geschieht in den zwei Tagen:

  • Wir geben HR-Verantwortlichen, Employer-Branding- und Marketing-Managern (B2B- und B2C-Unternehmen) unser langjähriges Wissen weiter.
  • Dazu arbeiten wir in den beiden Tagen intensiv mit echten Praxisfällen und in kleinen Gruppen.
  • Alle Teilnehmer bekommen bewährte Methoden an die Hand, mit denen sie das Erlernte direkt in ihren Unternehmen umsetzen können.

Wer eine starke Employer Brand aufgebaut hat und diese richtig einsetzt, gewinnt unschätzbare Vorteile. Zum Beispiel sorgt sie bereits im Vorfeld dafür, dass sich nur passende Menschen bewerben. Anders ausgedrückt: Je klarer ein Unternehmen seine Kultur erkennen lässt – also seine Markenwerte – desto effizienter stoßen Sie unpassende Bewerber ab!

Mit einer gekonnt ausgrenzenden Stellenanzeige ging etwa Microsoft auf Mitarbeitersuche:

Wie wichtig Markenwerte für Jobsuchende sind, fanden wir bereits 2011 mit einer BrandTrust-Studie heraus: Demnach achten die meisten Arbeitnehmer bei ihrer Wahl vor allem darauf, ob ihnen die Firmenkultur sympathisch ist (53 %) – sie ist ihnen also wichtiger als die reine Jobbeschreibung (43%).

Diese Werteorientierung der Arbeitnehmer dürfte sich weiter verstärken, denn bis 2025 werden 75 % aller Arbeitnehmer Millennials sein – und sie ticken anders als die älteren Generationen. 82 % von ihnen geben an, dass ihr Beruf ein wichtiger Teil ihres Lebens ist. Wenn sie dieser Job nicht erfüllt und die Werte nicht passen, ziehen sie weiter. Im Schnitt wechselt ein Millennial alle 26 Monate seinen Job (Quelle: Qualtrics).

Das sind die 4 Regeln für erfolgreiches Employer Branding:

  1. Definieren Sie ein spezifisches Wertesystem für ihr Unternehmen.
  2. Suchen Sie die passendsten und nicht die besten Mitarbeiter.
  3. Entwickeln Sie eine glaubwürdige, differenzierende Positionierung und beantworten Sie die Frage, warum Ihr Unternehmen tut was es tut.
  4. Leben Sie nach innen, was Sie nach außen versprechen.

Wie Sie diese erfolgreich umsetzen, erfahren Sie auf unserem Employer-Branding-Lehrgang am 4. und 5. Juni 2019 in Nürnberg. Das werden unsere Themen sein:

  • Wie entwickle ich eine Employer Brand und eine klare Positionierung?
  • Wie lerne ich die Bedürfnisse von Mitarbeitern und Bewerbern besser kennen?
  • Wie manage ich die Touchpoints entlang der „Employee Journey"?
  • Was muss ich beachten, damit mein Digital Leadership funktioniert?
  • Wie gelingt der Umgang mit Millennials und Generation Y?

Lehrgangsleiterin Jasmin Ruber beschreibt in dem kurzen Video (2:50 Minuten), was die Teilnehmer erwartet:

Weitere Artikel zu diesem Thema

Artikel

17. April 2019, Finanzmarken

Deutsche Bank und Commerzbank: So kann ihre Fusion gelingen

Mehr erfahren

Meistgelesene Artikel

Artikel

11. März 2019, Casestudy

So wurde STABILO zur globalen Star Brand

Mehr erfahren

Artikel

18. Februar 2019, Markenführung

Was ist Markenführung?

Mehr erfahren