Pressemitteilung

Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn

Größte Wintersport-Tourismus-Studie für DACH-Alpenraum

Die größte Wintersport-Tourismus-Studie für den deutschsprachigen Alpenraum zeigt, welche Destinationsmarken schon heute eine hohe Begehrlichkeit haben und wo Nachholbedarf besteht.

» Pressemitteilung zum Download (PDF)

Nürnberg/ Ruggell, FL: In der bislang größten Tourismus-Studie wurden die begehrtesten Top 40 Wintersport-Destinationsmarken in den deutschsprachigen Alpen ermittelt. 18.002 Wintersportler wurden dazu im Auftrag der Managementberatung BrandTrust persönlich befragt. Untersucht wurden nicht nur die Bekanntheit, sondern erstmals Attraktivitätsfaktoren, darunter Weiterempfehlungsbereitschaft und Wiederkehrabsicht. Lech/Arlberg schneidet mit der höchsten Begehrlichkeit ab. Aus der Schweiz kommen die meisten "Star"-Marken. Unterdurchschnittliche Attraktivität attestiert die Untersuchung Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf, den einzigen deutschen Regionen unter den Top 40.

Um eine Wintersportregion als Reiseziel in Erwägung zu ziehen, spielt ihre Bekanntheit eine Rolle. Doch auf dieses Kriterium alleine können sich Tourismusverantwortliche nicht mehr verlassen. Denn das Fremdenverkehrsgeschäft in den Alpen steht vor der größten Herausforderung seit dem Einzug des Massentourismus: Klimawandel, globaler Wettbewerb, veränderte Reisegewohnheiten, unkomplizierte und günstigere Erreichbarkeit machen auch ehemals entlegene Skigebiete immer schneller und einfacher zugänglich. Um unter diesen neuen Rahmenbedingungen weiterhin wirtschaftlich erfolgreich sein zu können, müssen Tourismusverantwortliche ihre Destinationsmarken mit so viel Anziehungskraft aufladen, dass Wintersportler davon angezogen werden.

Zur Ermittlung der Begehrlichkeit der Top 40 Wintersport-Destinationen im deutschsprachigen Alpenraum hat die Managementberatung BrandTrust deshalb in Kooperation mit Mountain Management Consulting die mit 18.002 Interviews bislang größte Studie initiiert.

Erstmals wurde nicht nur die Bekanntheit, sondern auch die Begehrlichkeit abgefragt. Kriterien zur Ermittlung der Begehrlichkeit sind beispielsweise Weiterempfehlungsbereitschaft, Wiederkommensabsicht oder Loyalität. Für die finale Betrachtung werden Bekanntheit und Begehrlichkeit in Bezug zu einander gesetzt. Das Ergebnis ist ein in der Praxis langjährig bewährtes System, der „Brand Performance Monitor". Er gibt unter anderem Aufschluss über „Star Marken" mit höchster Begehrlichkeit und sehr großer Bekanntheit sowie über „In Marken" mit hoher Begehrlichkeit und noch geringer Bekanntheit. Die herausragende Star-Marke ist das österreichische Lech am Arlberg, das sich mit sechs weiteren Destinationen in diesem Top-Segment befindet, darunter fünf in der Schweiz (Arosa, Grindelwald, Zermatt, Davos und St. Moritz) und Cortina d´Ampezzo in Norditalien.

Unter den „In Marken" sind auffallend viele Südtiroler/italienische Destinationsmarken zu finden. Hierzu gehören Madonna di Campiglio, Obereggen, Sestriere und Sexten. Als Newcomer-Marken mit hohem Zukunftspotential gehen Lenzerheide, Aletsch Arena, Laax (alle Schweiz) und Corvara (Südtirol) aus der Untersuchung hervor. Die Studie zeigt allerdings auch Regionen innerhalb der Top 40 Destinationen mit sehr geringen Bekanntheits- und Attraktivitätswerten. Hier sind Regionen aller Länder vertreten, darunter Saas Fee, Bad Kleinkirchheim oder Flachau.

Die Studienergebnisse bilden auch „Marken mit Potenzial" ab. Diese verfügen meist über einen überdurchschnittlich hohen Bekanntheitsgrad, jedoch über geringe Begehrlichkeit und haben somit dringenden Optimierungsbedarf in der Vermittlung ihrer Spitzenleistungen. In diesem Segment befinden sich Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen, die beiden einzigen deutschen Destinationsmarken unter den Top 40. Hier sind auch zahlreiche österreichische Wintersportregionen angesiedelt, darunter Ischgl, Mayrhofen, St. Anton, Stubaier Gletscher und Sölden.

„Wir befinden uns im Attraktivitätswettbewerb. Je besser es einer Destinationen gelingt, ihre Spitzenleistungen zu transportieren und damit ihre Marke mit Begehrlichkeit aufzuladen, desto höher ist ihre Anziehungskraft", erläutert Studien-Initiator Klaus-Dieter Koch, Managing Partner bei der Managementberatung BrandTrust. „Berge sind wie Immobilien, die Gäste müssen zu ihnen kommen, umgekehrt geht nicht", so der Markenexperte Koch weiter.

Studiendesign:
Methode: 18.002 Face-to-Face Interviews in Deutschland, Österreich, Schweiz, Norditalien
Befragte Personen: Männer und Frauen ab 12 Jahren
Befragungszeitraum: Dezember 2009 bis Februar 2010
Realisierung: Mountain Management Consulting, Ruggell/FL

Im Vorfeld der Untersuchung wurden aus den fast 400 Wintersport-Destinationen in den deutschsprachigen Alpen 40 Regionen mit vergleichbaren Ausgangsvoraussetzungen selektiert und als Basis für diese Befragung genutzt.

Über BrandTrust:
BrandTrust ist die führende Managementberatung für markenzentrierte Unternehmensführung im deutschsprachigen Raum. In neun Fokusbranchen begleiten die Beraterteams die marktführenden Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von regionalen und globalen Markenstrategien mit dem Ziel, die Profitabilität und das Wachstum ihrer Marken systematisch und zukunftsorientiert zu erhöhen. Viele der Kunden sind Unternehmen aus Fortune 500, DAX 30, M-DAX, ATX und SMI in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norditalien. Website: www.brand-trust.de

Pressekontakt:
Birgit Heinhöfer
PR-Büro Heinhöfer
Lindengasse 3
90419 Nürnberg
Tel. 0911/300 349-30
mobil 0173/93 555 85
info@pr-heinhoefer.de

» Pressemitteilung zum Download (PDF)

BrandTrust Insights – Artikelempfehlung:

» Schluss mit der Bettenzählerei – die Zukunft des Wintertourismus liegt in der Wertschöpfung (von Klaus-Dieter Koch) 

 

Pressekontakt

Unsere Themen sind häufig sensibel, spannend und komplex. Deswegen versenden wir nicht immer Pressemitteilungen, wenn es Neuigkeiten gibt. Wir konzentrieren uns lieber auf den vertrauensvollen und hochwertigen Austausch mit Medienvertretern, die wir persönlich über Neues informieren. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten – wir freuen uns.


Deutschland
Birgit Heinhöfer
Pressestelle BrandTrust Deutschland
und Corporate PR
c/o PR-Büro Heinhöfer
Tel. +49 911 300 34 90
info@pr-heinhoefer.de
www.pr-heinhoefer.de


Österreich
Alma Prüfert
Communications Manager
Tel. +43 664 88 233 772
alma.pruefert@brand-trust.de
www.brand-trust.de


Schweiz
Philipp Metzler
Pressestelle BrandTrust Schweiz
Tel. +41 44 533 50 15
philipp.Metzler@cfactor.ch
www.cfactor.ch

Bilder und Profile zum Download

Klaus-Dieter Koch
Managing Partner

72 DPI  300 DPI

Persönlichkeitsprofil


Jürgen Gietl
Managing Partner

72 DPI  300 DPI

Persönlichkeitsprofil


Achim Feige
Partner

72 DPI  300 DPI

Persönlichkeitsprofil

Unter­nehmens­logo


zum Download (300 DPI)

Unter­nehmens­profil


zum Download