Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Xing LinkedIn
Scenario Planning: So sichern Sie die Zukunft Ihrer Marken

Unternehmen müssen mit dem Unwahrscheinlichen, Unvorhersehbaren rechnen. Gerade dann, wenn alles wunderbar läuft, sollten sie sich überlegen, welche Ereignisse diesen Zustand zerstören könnten.

Scenario Planning: So sichern Sie die Zukunft Ihrer Marken

Welche Ereignisse könnten uns in Zukunft eiskalt erwischen? Diese Frage müssen sich Unternehmer stellen – auch nach durchstandener Corona-Krise. Mit „Scenario Planning“ bereiten Sie sich vor auf das Unvorhersehbare. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Wer sich keine Gedanken macht über seine „Zukünfte“, kann schweren Schaden erleiden.

„Scenario Planning" hilft Unternehmen, ihre Zukunft zu meistern. Wie das funktioniert, schildert unser Partner Colin Fernando ausführlich in seinem Webinar "Think the unthinkable: Wie Sie Ihre Marke mittels Scenario Planning systematisch auf die Zukunft vorbereiten" (Aufzeichnung ca. 45 Minuten). Wer lieber liest: Dieser Text bietet Ihnen eine Kurzform des Vortrags.

Fehleinschätzungen – unsere Welt ist voll damit. Der Computer ist kein Gerät für jeden Haushalt! So urteilte die Stiftung Warentest 1984. Das Word Wide Web? Das ist doch nur ein Hype, war Microsoft-Gründer Bill Gates zunächst sicher. „Der deutsche Fußball wird auf Jahre hinaus unschlagbar sein!" Das versprach niemand anderes als Franz Beckenbauer nach dem Sieg der Fußball-WM 1990 in Italien.

Wie entstehen solche falschen Prognosen? Wenn die aktuelle Situation linear in die Zukunft projiziert wird. Das ist die Logik vieler Unternehmen: Weil es uns gerade gut geht – zum Beispiel, weil wir viele Kunden gewonnen oder ein Rekordergebnis eingefahren haben — wird es in Zukunft genau so sein. Diese unreflektierte Logik bereitet den Boden für Fehleinschätzungen.

Wie Fehleinschätzungen entstehen

Fakt ist: Niemand kann die Zukunft treffsicher vorhersagen. Aber: Wir können mögliche Szenarien durchspielen, uns fragen: Was KÖNNTE passieren? Diese Methode heißt Scenario Planning. Wir leiten damit vom gegenwärtigen Zustand aus viele mögliche „Zukünfte" ab.

Die Methode des Scenario Plannings stellen wir Ihnen in diesem Beitrag (und ausführlich in unserem 45-minütigen Webinar) vor. Sie kann Ihnen helfen, den Restart nach der Corona-Krise zu bewältigen. Mit ihr können Sie sich auf Entwicklungen und Krisen vorbereiten, langfristig und strategisch.

Definition: Was ist Scenario Planning?

Das Scenario Planning ist eine Methode, mit der sich Unternehmen systematisch und wirksam auf Ereignisse vorbereiten, die eintreffen könnten, aber gegenwärtig schwer vorstellbar sind. Das Scenario Planning wird im deutschen Sprachraum auch Szenariotechnik genannt.

Das Scenario Planning liefert keine Prognosen. Stattdessen werden vielerlei Szenarien und ihre Auswirkungen durchgespielt und mit Hypothesen durchleuchtet. Dazu konzentriert sich ein Unternehmen auf Geschehnisse, die es nicht beeinflussen kann, weil sie außerhalb seines Machtbereichs liegen.

Auf Basis der entwickelten Szenarien können Unternehmen Frühindikatoren entwickeln und Maßnahmen vorbereiten – etwa für Marktstrategien, Mitarbeiter und Marken. Ziel ist es, dass im Fall des Falles flexibel, wirksam und effektiv gehandelt und entschieden werden kann.

Das Scenario Planning dient dazu, die Vorstellungskraft der Unternehmenslenker systematisch zu erweitern. Sie sollen ein Verständnis entwickeln für überraschende Einflussfaktoren, Veränderungen und Zusammenhänge. Das Durchspielen verschiedener Zukünfte macht Unternehmen anpassungs- und handlungsfähig für die schwierige VUCA-World.

Unternehmen müssen mit Querschlägen rechnen

Premium-Inhalt

Gerne stellen wir Ihnen unsere Premiuminhalte, in die wir die Erkenntnisse aus 15 Jahren Erfahrung in der Markenführung haben einfließen lassen, zur Verfügung und helfen Ihnen durch einen Perspektivenwechsel noch unbekanntes Geschäftspotential zu entdecken. Wir bitten Sie, Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen und eine Möglichkeit zum themenbezogenen Austausch zu bieten.

*Pflichtfelder – bitte füllen Sie diese Felder aus

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich hier an.

Meistgelesene Artikel

Artikel

Colin Fernando

18. Februar 2019, Markenführung

Was ist Markenführung?

Mehr erfahren

Artikel

Maximilian List

17. Februar 2020, Markenkontaktpunkte

Brand Spaces: Diese 7 Erfolgsfaktoren sorgen für den perfekten Auftritt

Mehr erfahren

Zu besseren Lesbarkeit verwenden wir das generische Maskulinum. Frauen und weitere Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint.