Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn
Innovationserfolg: Auf die richtige Unternehmenskultur kommt es an

Der Erfolgsfaktor für Innovation? Das ist die gesunde Balance aus strukturiertem Vorgehen und kreativem Herumspinnen, sagt Professor Dr. Heiko Seif.

Innovationserfolg: Auf die richtige Unternehmenskultur kommt es an

Abstract
Der Beitrag ist eine Zusammenfassung des „2. BrandCultureTalks“ über die Förderung der Innovation im Unternehmen, durchgeführt von Nicole Rimser und dem Innovationsexperten Professor Dr. Heiko Seif. Das Webinar fand am 28. Juli 2020 statt.

Wie gelingt eine Unternehmenskultur, die den Innovationsgeist fördert? Wie gestalte ich einen Innovationsprozess, der dauerhaft Erfolge bringt? Darüber sprach ich mit dem Innovationsexperten Professor Dr. Heiko Seif.

Der Begriff „Innovation" hat sich stark verändert: Vor 20 Jahren noch war er meist von Patentanmeldungen abhängig. Heute steht er für Kreativität, Neuigkeitsgrad und Erfindergeist. Außerdem wird der Beweis gefordert, dass das Erfundene am Markt tatsächlich erfolgreich ist. Wie wird die Innovation wohl in 20 Jahren verstanden werden? Vielleicht wird sie dann von der Skalierung am Markt abhängig sein.

Das jedenfalls ist der heutige Status quo: Wettbewerbsdruck, neue Konsumentenbedürfnisse und technologischer Fortschritt zwingen Unternehmen, kreativ und innovativ zu sein. Doch viele Innovationen scheitern. Warum ist das so? Oft liegt das nicht an der Idee an sich, sondern an der falschen Kultur. Dazu kommen träge Prozesse, die mit der „neuen Normalität" kaum mithalten können:

  • Die Attraktivität des Homeoffice steigt und die des Arbeitsplatzes sinkt.
  • Teamkulturen werden stärker, während die Unternehmenskultur zu schwächeln beginnt.
  • Führungskräfte entscheiden nach individuellen Werten und nicht nach Unternehmens- oder Markenwerten. Das mögen nachvollziehbare und objektiv gute Entscheidungen sein, aber oft unterstützen sie nicht die Markenwerte und somit auch nicht die unternehmerischen Ziele.

Grundsätzlich stellt sich die Frage, welche Markenwerte erlebbar sein sollen – und welche Kultur es dafür braucht.

Premium-Inhalt

Gerne stellen wir Ihnen unsere Premiuminhalte, in die wir die Erkenntnisse aus 15 Jahren Erfahrung in der Markenführung haben einfließen lassen, zur Verfügung und helfen Ihnen durch einen Perspektivenwechsel noch unbekanntes Geschäftspotential zu entdecken. Wir bitten Sie, Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen und eine Möglichkeit zum themenbezogenen Austausch zu bieten.

*Pflichtfelder – bitte füllen Sie diese Felder aus

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich hier an.

Weitere Artikel zu diesem Thema

Artikel

Nikolaus Rauschl

17. August 2020, Innovationsmanagement

Mit einer kraftvollen Innovationskultur sichern Sie Ihre Zukunft

Mehr erfahren

Meistgelesene Artikel

Artikel

27. April 2020, Arbeitgebermarke

Employer Branding: In der Krise zeigt es seine Kraft

Mehr erfahren

Artikel

Sebastian Schäfer

25. Mai 2020, Markenattraktivität

Brand-paced Pricing: Darum sind Rabatte keine Lösung

Mehr erfahren

Zu besseren Lesbarkeit verwenden wir das generische Maskulinum. Frauen und weitere Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint.