Webinar

Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn

D2C als Heilmittel für Kundennähe?

Den Fehler, den viele Marken begehen, ist Direct-to-Consumer, kurz D2C, als reinen Vertriebskanal zu sehen. Denn hinter D2C verbirgt sich ein Fächer an Chancen durch kontrollierten Markenauftritt Kundennähe aufzubauen und sich damit Wettbewerbsvorteile zu sichern. Welche Möglichkeiten in D2C stecken und ob sich für Ihr Unternehmen eine D2C-Strategie lohnen würde, erfahren Sie in unserem Webinar.

Das können Sie im 45-minütigen Webinar lernen:
  • Was versteht man unter dem D2C Vertrieb und wie unterscheidet es sich zu B2C?
  • Von welchen Vorteilen profitieren Marken beim D2C Verkauf – welche Herausforderungen müssen beachtet werden?
  • Wann lohnt es sich für Marken, eine D2C Strategie zu implementieren?

Das Webinar fand bereits statt. Schauen Sie sich hier die Aufzeichnung an.

 

Was wir unter D2C genau verstehen, erfahren Sie in unserem Glossar-Beitrag "D2C-Marke"

 

Weitere BrandTrust Lehrgänge und Events zu spannenden Markenthemen finden Sie auch in unserem Kalender:

BrandTrust Kalender

Bitte beachten Sie, dass Werbeagenturen und andere Beratungen von der Teilnahme ausgeschlossen sind, da die Webinare auf unternehmerische Interessen ausgerichtet sind.
Tabea Höllger: Brand Consultant

Über die Referentin

Tabea Höllger, Executive Consultant

Tabea Höllger arbeitet nicht nur praktisch mit unserem Kunden vor Ort oder digital in Workshops, sondern hält auch zahlreiche Vorträge zum Thema Strategische Markenführung. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit bildet die nachhaltige Implementierung von Markenstrategien und die Befähigung von Unternehmen glaubwürdige Markenerlebnisse zu gestalten.




Mirja Frank: Customer Love Manager


Philipp Spittel-Nielszarski: Customer Love Manager

Sie haben Fragen zum nächsten Webinar oder wünschen weitere Informationen?

Schreiben Sie unseren Customer Love Managern Mirja Frank und Philipp Spittel-Nielszarski.