Pressemitteilung

Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn

80 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer ist es egal, bei welcher Bank oder Versicherung sie sind

Zürich, 13. Juni 2018: Haben Schweizer Banken und Versicherungen eine Zukunft in der digitalen Welt? Dieser Frage widmet sich die erstmals durchgeführte Finanzmarkenstudie, die BrandTrust gestern im Zürcher „Kraftwerk“ präsentierte. Rund vierzig Kunden, Partner und Freunde des Hauses diskutierten mit dem Finanzmarken-Experten und BrandTrust-Partner Achim Feige sowie dem Blockchain-Spezialisten Andreas Thode von der liechten-steinischen Bank Frick.

Berichterstattung:

Lokale Fintechs ebenso wie internationale Technologie-Riesen drängen in den Finanzmarkt. Das Markenberatungsunternehmen BrandTrust hat mit einer Studie untersucht, wie es angesichts dieser neuen Konkurrenz um die Zukunftsfähigkeit der bekannten Schweizer Banken und Versi-cherungen steht. Fazit: Zirka 80 Prozent der Befragten finden ihre Bank oder Versicherung aus-tauschbar. Nur die Mobiliar kann sich als Marke behaupten. «In der Ruhe, Disziplin und Klarheit liegt die Kraft dieser Schweizer Markenikone», erläuterte Studienautor und BrandTrust-Partner Achim Feige. Raiffeisen hält sich trotz der Wirren als Genossenschaftsbank beachtlich. Spezialis-ten wie Smile Direct und Swissquote heben sich vom Rest ab. Alle übrigen Brands schwächeln, wie das Gesamtranking mit 25 Schweizer Banken und Versicherung zeigt (siehe Bild). Die aus-tauschbare Kundenerfahrung ist das grösste Problem.

Handlungsbedarf für die meisten Schweizer Finanzmarken

«Wenn die Leistungen austauschbar sind, ist die Gefahr des ‚Fremdgehens' gross», sagte Feige. Problematisch sei insbesondere, dass kein Mehrwert vermittelt werden könne. Nur neun Prozent der Befragten zeigten sich bereit, mehr für die erhaltenen Leistungen zu zahlen. Die Finanz-dienstleister profitieren derzeit eher aus Tradition und Trägheit der Kunden, denn aus Exzellenz am Kundenerlebnis und Einzigartigkeit. Einen Ausweg zeigte die Bank Frick aus Liechtenstein auf. Sie hat sich auf Blockchain-Dienstleistungen spezialisiert und erfreut sich gemäss Andreas Thode aufgrund dieser Nischenpositionierung einer sehr hohen Nachfrage.
Immerhin trauen die Kunden ihren Banken und Versicherungen auch im digitalen Umbruch ein langes Leben zu. Hier hilft der Vertrauens- und Gewohnheitsaspekt von stabilen Marken. Ebenso bleibt der Mensch bis auf Weiteres erster Ansprechpartner – nur knapp 20 Prozent der Befragten möchten sich schon heute lieber von einem digitalen Assistenten beraten lassen.

Studie als Entscheidungsinstrument für Markenführer

Der BrandTrust Future Index ist die erste Markenmessung, die die Härte des bekannten Net Promoter Score (NPS) mit den zentralen Elementen der Markenführung verbindet. Er misst nicht

nur die Kraft der Weiterempfehlung, sondern auch die Ursachen wie Differenzierungskraft, Preis-bereitschaft, Markenerlebnis, Lebenserwartung und weitere 5 Indikatoren, die den echten Erfolg einer Marke ursächlich ausmachen. Er soll für Topentscheider, Markenführer und Marketeers ein Instrument sein, um schonungslos die aktuelle Situation aufzuzeigen und gleichzeitig konkrete Potenziale der Weiterentwicklung zu entdecken. Getestet wurde er in der Finanzindustrie bei über 2.100 Kunden in Deutschland, Österreich und Schweiz.

» Hier geht es zu den Ergebnissen der Finanzmarkenstudie

Bilder zum BrandCircle:

Bild 1: Gäste und Networking im Zürcher Kraftwerk (ewz Unterwerk Selnau)
Bild 2: Unter den Gästen: Ariane Ehrat, ehemalige Tourismusdirektorin Engadin St. Moritz
Illustration 1: Gesamtranking Zukunftsfähigkeit Schweizer Finanzmarken
Illustration 2: Top 3 Finanzmarken nach Branche
Illustration 3: Overall Ranking mit Tech Giants

Über BrandTrust

Die Managementberatung BrandTrust ist spezialisiert auf markenzentrierte Unternehmensführung. In elf Fokus-Branchen unterstützen BrandTrust Beraterteams führende mittelständische Unternehmen und international tätige Konzerne dabei, durch die systematische Steigerung ihrer Markenattraktivität profitabel zu wachsen. BrandTrust ist weltweit tätig und verfügt neben dem Sitz in Nürnberg über Repräsentanzen in Zürich, Wien und Ljubljana. www.brand-trust.de
@brand_trust

Medienkontakt

für BrandTrust in der Schweiz

Philipp Metzler
C-Factor AG

Grüngasse 21
8004 Zürich
044 533 50 15
philipp.metzler@cfactor.ch

Pressekontakt

Unsere Themen sind häufig sensibel, spannend und komplex. Deswegen versenden wir nicht immer Pressemitteilungen, wenn es Neuigkeiten gibt. Wir konzentrieren uns lieber auf den vertrauensvollen und hochwertigen Austausch mit Medienvertretern, die wir persönlich über Neues informieren. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten – wir freuen uns.


Deutschland
Birgit Heinhöfer
Pressestelle BrandTrust Deutschland
und Corporate PR
c/o PR-Büro Heinhöfer
Tel. +49 911 300 34 90
info@pr-heinhoefer.de
www.pr-heinhoefer.de


Österreich
Alma Prüfert
Communications Manager
Tel. +43 664 88 233 772
alma.pruefert@brand-trust.de
www.brand-trust.de


Schweiz
Philipp Metzler
Pressestelle BrandTrust Schweiz
Tel. +41 44 533 50 15
philipp.Metzler@cfactor.ch
www.cfactor.ch

Bilder und Profile zum Download

Klaus-Dieter Koch
Managing Partner

72 DPI  300 DPI

Persönlichkeitsprofil


Jürgen Gietl
Managing Partner

72 DPI  300 DPI

Persönlichkeitsprofil


Achim Feige
Partner

72 DPI  300 DPI

Persönlichkeitsprofil

Unter­nehmens­logo


zum Download (300 DPI)

Unter­nehmens­profil


zum Download