Telefon E-Mail Social Media
X
Telefon
Nürnberg:
Tel. +49 911 933 57 80

Wien:
Tel. +43 1 890 2018
Social Media
Follow us:
YouTube Twitter Facebook
Instagram Xing LinkedIn
Quelle: © Blickfang - Fotolia.com

Die Weltöffentlichkeit wird sich fragen: Was läuft in diesem Land noch sonst alles aus dem Ruder, wenn schon das Vorzeigeunternehmen VW seine Kunden betrügt? 

VW-Skandal: Darum sind seine Auswirkungen einzigartig

Der VW-Skandal ist in seiner Tragweite gravierender als bisherige Skandale. Denn er gefährdet andere Marken „made in Germany“.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Wirtschaftsskandalen: Die einen betreffen die Unternehmen in ihrem Inneren, und die anderen berühren die Kunden. Die Auswirkungen sind unterschiedlich.

Während Korruption und Vorteilsnahme in Banken und Institutionen die mediale Öffentlichkeit lautstark aufschreien lassen, führen Täuschung und Betrug am Kunden zum Einbruch bei Aktie und Absatz. In dieser Kategorie hat der aktuelle Abgas-Skandal bei Volkswagen schon unfassbar viel Markenkapital vernichtet. So entwickelte sich der Fall VW vom Schummeln bei Abgas-Werten in den USA zum handfesten Skandal der bisher wichtigsten deutschen Technologiemarke.

Viele große Skandale geraten irgendwann in Vergessenheit

Wie konnte das passieren? Dazu muss man sich nur andere deutsche Problemfälle in Erinnerung rufen.

Als das deutsche Vorzeigeunternehmen Siemens durch eine Korruptionsaffäre weltweit auffiel und die Deutsche Bank sich in der Libor-Affäre in Tatgemeinschaft mit anderen Banken an Zinsschummeleien beteiligte, rollten intern ein paar Köpfe – und dann wurde es wieder ruhig im Blätterwald.

Sind Kunden betroffen, wird's besonders schlimm

Solange es nicht die Kunden selbst betrifft, die sich hintergangen fühlen, sind Skandale etwas für die Presse. So wäre es auch beim Skandal um die Manipulationen bei der ADAC-Veranstaltung „Gelber Engel“ gewesen.

Doch dann kam auf, dass die ADAC-Engel bei ihrer Pannenhilfe den in Not Geratenen Austauschbatterien andrehten und Provision kassierten. Damit war das Maß voll. Die große Marke ADAC sah sich massiven Vorwürfen der eigenen Mitglieder ausgesetzt.

Auch bei VW besteht das Problem darin, dass Kunden direkt betroffen sind. Das ist der große, in seiner ganzen Dimension noch nicht absehbare, Schaden für die deutsche Marke Volkswagen, deren Name Programm für Ehrenhaftigkeit und Fleiß ist. Die Kunden kaufen bei VW ein Fahrzeug und das Vertrauen in deutsche Technologie und Ehrbarkeit. Dieses zu erschüttern war und ist der Super-Gau für VW.

VW ist in eine Unwucht geraten, die sich auf die Marke Deutschland auswirkt und eine politische Dimension erhält. Die Weltöffentlichkeit wird sich fragen: Was läuft in diesem Land noch sonst alles aus dem Ruder, wenn schon das Vorzeigeunternehmen VW seine Kunden betrügt?

Diese Artikel auf BrandTrust Insights könnten Sie ebenfalls interessieren:

» Autobranche im Wandel: Automobilmarken müssen sich neu erfinden
» Der VW-Skandal schadet der Marke "Made in Germany“

Weitere Artikel zu diesem Thema

Artikel

28. September 2015, Automobilmarken

Der VW-Skandal schadet der Marke "Made in Germany“

Mehr erfahren

Artikel

21. Juli 2015, Automobilmarken

Alfa Romeos Revival: „Nostalgie alleine reicht da nicht“

Mehr erfahren

Meistgelesene Artikel

Artikel

28. Januar 2019, Grundlagen

Einführung in die Markenarchitektur – so gelingt sie

Mehr erfahren

Artikel

Klaus-Dieter Koch

15. April 2019, Digitale Transformation

28 Learnings: Das prägt die Zukunft unserer Markenunternehmen

Mehr erfahren